Ferienwohnung Freudenberg

Urlaub zum Tor zur Sächsischen Schweiz

 
previous arrow
next arrow
Shadow
 

Pirna, die Stadt die man Tor zur Sächsischen Schweiz nennt.

In einer malerischen Landschaft gelegen befindet sich die 780 Jahre alte Stadt Pirna. Die gut ausgebaute Infrastruktur ermöglicht es, in kürzester Zeit die Landeshauptstadt Dresden zu erreichen oder die erholsame Natur in der Sächsischen Schweiz zu erleben.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten auf Ihren Besuch. Hinweise hierzu finden Sie hier oder in den Broschüren des Tourismusvereins Elbsandsteingebirge e.V.

Von hier starten Sie ihre Wander- oder Klettertouren, erholen sich in der unmittelbaren Umgebung bzw. genießen die kulturellen Angebote der Umgebung.

Leider nimmt die Stadt Pirna ab 01.01.2020 mit der Einführung einer ganzjährigen Gästaxe von 2,00 € pro Person/Nacht (auch für Dienstreisende) nun auch eine alte Tradition aus dem Mittelalter wieder auf und versucht nun, mit aberwitzigen Formen der Besteuerung die Kassen auzufüllen, ob die nun Bettensteuer, City Tax, Tourismussteuer, Matratzen-Maut oder sonst wie genannt wird. Laut Aussage der Stadt wären nach ihrer Kalkulation mindestens 10,44 € pro Person/Nacht nötig. Das hat man sich aber nicht getraut. Wir sind gespannt welche Maßnahmen mit den eingenommen Mitteln finanziert und für Touristen einen Mehrwert bringen. Aktuell liegt dieser bei Null. Die genaue Kalkulation hierzu liegt uns leider nicht vor und wird der Öffentlichkeit nicht zugänglich sein. Ein großer Teil wird vermutlich für die Verwaltung - Erhebung der Gästetaxe - (ca. 78 TEUR) verbraucht. Die attraktiven touristischen Regionen der Sächsischen Schweiz - wegen denen die Gäste kommen - wie z.B. Rathen, Wehlen, Königstein usw. oder die geschlossenen Bauden profitieren von diesen Einnahmen nicht.

"Elf Stadträte erteilten der Satzung ihre Zustimmung, vier Mitglieder des Stadtparlaments stimmten dagegen. Neun Stadträte enthielten sich." Die neun Enthaltungen - egal ob dafür oder dagegen - gehören in keinen Stadtrat. Bei diesem Abstimmungsergebnis stellt sich die Frage ob die Satzung rechtswirksam beschlossen wurde.

Wir empfehlen Ihnen deshalb in andere Regionen auszuweichen, insbesondere in der Nebensaison,  außerhalb von Pirna werden auch saisonabhängige Taxen geführt. Dies betrifft insbesondere Dienstreisende/Handwerker, weil sie außerhalb von Pirna oft von der Gästetaxe befreit sind.

Da Pirna als Nichtkurort die höchste Gästetaxe in der Region einführt, sollten Sie in der Umgebung leicht fündig werden. Einen groben Überblick finden Sie hier.

 

Wollen oder können Sie die Taxe in dieser Höhe hinnehmen, dürfen Sie gern Ihren Urlaub in unserer Unterkunft verbringen.

 

Im Wochenkurier Pirna/Sebnitz "Countdown für die Gästetaxe" vom 27.07.2019 wurden diese Aussagen als zynisch bezeichnet. Es macht uns zufrieden, dass die Zeitung uns zur Kenntnis genommen hat. Ein Dialog mit uns wäre natürlich wünschenswerter gewesen.